Flag ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien Exekutive

ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien > Regierung

Exekutive: Staatsoberhaupt: Staatspräsident Gjorge IVANOV (seit dem 12 May 2009)
Regierungschef: Prime Minister Zoran ZAEV (seit dem 31 May 2017)
cabinet: Council of Ministers elected by the Assembly by simple majority vote; note - the 2014 cabinet formed by the government coalition parties VMRO-DPMNE, DUI, and several small parties; as a result of an agreement reached in July 2015 between the largest parties to resolve a 16-month opposition boycott of the Assembly, several minister and deputy minister positions were also given to the opposition SDSM from November 2015 though May 2016 in preparation for elections originally scheduled for 24 April 2016, and then pushed back to 5 June 2016, and then again from September through December 2016
elections/appointments: president directly elected by absolute majority popular vote in 2 rounds if needed for a 5-year term (eligible for a second term); election last held on 13 and 27 April 2014 (next to be held in 2019); following legislative elections, the leader of the majority party or majority coaliton is usually elected prime minister by the Assembly
election results: Gjorge IVANOV reelected president in second round; percent of vote - Gjorge IVANOV (independent) 55.3%, Stevo PENDAROVSKI (SDSM) 41.1%, other 3.6%

Definition: Dieser Eintrag enthält fünf Untereinträge: Staatsoberhaupt; Regierungschef; Kabinett; Wahlen / Ernennungen; Wahlergebnisse . Staatsoberhaupt enthält den Namen, den Titel und das Anfangsdatum des Titelführers des Landes, der den Staat bei offiziellen und zeremoniellen Funktionen vertritt, aber nicht in die täglichen Aktivitäten einbezogen werden darf der Regierung. Regierungschef enthält den Namen, den Titel des obersten Exekutivorgans, das für die Exekutive der Regierung bestimmt ist, und das Anfangsdatum im Amt. Kabinett enthält den offiziellen Namen des hochrangigen Gremiums der Exekutive und die Methode der Mitgliederauswahl. Wahlen / Ernennungen umfasst den Prozess für den Amtsantritt, das Datum der letzten Wahl und das Datum der nächsten Wahl. Wahlergebnisse beinhalten die politische Zugehörigkeit jedes Kandidaten, Prozent der direkten Volksabstimmung oder indirekten legislativen / parlamentarischen Prozentstimmen oder Stimmenauszählung bei den letzten Wahlen.

Die Exekutive in etwa 80% der Länder der Welt haben getrennte Staatsoberhäupter und Regierungschefs; im übrigen ist der Staatschef auch Regierungschef, etwa in Argentinien, Kenia, auf den Philippinen, in den USA und in Venezuela. Staatsoberhäupter in knapp über 100 Ländern werden direkt gewählt, meist mit Mehrheitswahl; Diejenigen in anderen 55 werden indirekt von ihren nationalen Gesetzgebern, Parlamenten oder Wahlkollegien gewählt. Weitere 29 Länder haben einen Monarchen als Staatschef. In Abhängigkeiten, Territorien und Kollektivitäten souveräner Staaten - mit Ausnahme der USA - werden Repräsentanten zu Staatsoberhäuptern ernannt. Die Regierungschefs in den meisten Ländern werden entweder vom Präsidenten oder vom Monarchen ernannt oder von der Mehrheitspartei im Gesetzgebungsorgan ausgewählt. Abgesehen von Ländern, in denen der Staatschef auch Regierungschef ist, wird in nur wenigen Ländern der Regierungschef direkt durch Volksabstimmung gewählt. Die meisten Länder der Welt haben Kabinette, von denen die Mehrheit von ihnen ernannt wird der Staatschef oder Premierminister, viele in Absprache miteinander oder mit der Legislative. Kabinette in nur etwa einem Dutzend Ländern werden ausschließlich von ihren gesetzgebenden Körperschaften gewählt.

Quelle: CIA World Factbook - Version März 31, 2017

© 2018 IndexMundi. Alle Rechte vorbehalten